Montag,
22. Oktober 2017

Kolping-Logo
Kolpingsfamilie Köln-Merheim

>> Kontakt << 

[Kolpingsfamilie Köln-Merheim][Kolping?][Wer war Adolph Kolping]

Navigation

 
 
 
 

Kurzdarstellung des Kolpingwerkes:
Wer war Adolph Kolping?

Zwischen der Geburt 1813 in Kerpen und dem Tod 1865 in Köln liegen für den Sohn eines Schäfers 52 Jahre eines ungewöhnlichen Lebens. Es beginnt mit der Dorfschule, üblicher Lehre und sieben Jahren als Geselle im Schuhmacherhandwerk. Doch Kolping liest viel, er will mehr. Trotz abgeschlossener Berufsausbildung beginnt er mit 24 Jahren als Pennäler auf dem Kölner Marcellengymnasium, macht 1841 Abitur, studiert Theologie und wird 1845 in der Kölner Minoritenkirche zum Priester geweiht. Als Kaplan in Elberfeld lernt er den ersten Gesellenverein kennen, wird dessen Präses und wechselt 1849 als Domvikar nach Köln. Hier sammelt er weitere Gesellen um sich. Aus der Kölner Gründung erwächst eine Bewegung, die sich schnell ausbreitet. Der Sozialreformer Kolping gibt ihr das geistige Konzept, der Seelsorger Kolping die religiöse Mitte, der Publizist Kolping die öffentliche Wirkung.

Am 27. Oktober 1991 wurde Adolph Kolping von Papst Johannes Paul II. in Rom selig gesprochen.

Das Programm Adolph Kolpings läßt sich kurz und präzise so formulieren:

Er wollte Bewußtsein schaffen für verantwortliches Handeln in Familie, Beruf und Staat.

Die Lösung der Sozialen Frage und die Gestaltung der Zukunft in Frieden und Gerechtigkeit waren seine Schwerpunkte.

Sinnerfüllung auf der Grundlage des Glaubens entsprach seiner Überzeugung.

Bildungsarbeit sah er als notwendige Maßnahme, sich in Gesellschaft, Beruf und Kirche einbringen zu können.

Familie bezeichnet er als Ursprung und Quelle menschlichen Lebens und sozialen Handelns.

Freiheit betrachtet er als hohes Gut, welches nicht Ungebundenheit oder Willkür bedeutet.

 

[Nach oben][Weiter]

Aktuelle Termine

Zur Zeit liegen leider keine Aktuellen Termine vor.

Aktuelles Programm im PDF-Format





TATICO Kaffee TransFair Logo
Sie können uns helfen, mit dem Kauf von TATICO- Kaffee die Existenz von mexikanischen Kleinbauern abzusichern.
250 Gramm 3,40 Euro
- entkoffeiniert -
250 Gramm 3,60 Euro
Bei allen Veranstaltungen der Kolpingsfamilie in unserem Pfarrheim bieten wir den Kaffee an.